Sägeblatt bei einer Säbelsäge tauschen

Wer eine eigene Werkstatt hat, egal ob es sich dabei um eine Profi- oder Hobbywerkstatt handelt, benötigt natürlich auch das passende Werkzeug. Neben den verschiedenen Schraubenziehern und anderen ähnlichen Varianten gibt es natürlich auch Maschinen, die ein Must Have sind. Wer sich mit Holz beschäftigt und verschiedene Gegenstände aus Holz herstellt, der benötigt auf alle Fälle eine Säbelsäge. Diese Säge ist eine große Hilfe beim Zerschneiden und Formen von Holz, sodass man sich viel Mühe ersparen kann. Das Sägeblatt der Säbelsäge ist das Herz der Maschine und gerade deshalb muss man ihm auch Aufmerksamkeit schenken. Dazu gehört das regelmäßige Warten, aber auch der Wechsel des Sägeblattes, wenn es dazu kommt. Das bemerkt man am besten dann, wenn man die früheren Arbeiten mit den jetzigen vergleicht. Indem man bemerkt, dass die Säge keine sauberen Schnitte mehr macht, dann ist es an der Zeit, das Sägeblatt zu wechseln. Das können auch Sie machen und müssen keinen Profi dafür aufsuchen. Sie brauchen nur ein wenig Geschick und Geduld dafür.

Das Wechseln eines Sägeblattes

Bevor Sie das Sägeblatt wechseln, müssen Sie natürlich sicherstellen, dass Sie das richtige gekauft haben. Doch wie bestimmt man das? Es gibt natürlich bestimmte Kriterien, die Sie dabei beachten sollten. Zusammengefasst muss das Sägeblatt

  • die richtige Größe
  • den richtigen Hersteller
  • die richtige Form und
  • die richtige Funktionsweise haben.

Diese Eigenschaften sollten besonders in Betracht gezogen werden, denn nur so kann man sicherstellen, dass man das richtige Sägeblatt gefunden hat und dass die Säbelsäge dann auch reibungslos funktionieren wird. Eine Anleitung, wie man das richtige Sägeblatt findet, finden Sie meistens im Prospekt, das mit der Säbelsäge mitgeliefert wird. Indem Sie das nicht haben, können Sie sich einfach beim Hersteller informieren, entweder in einem Fachgeschäft oder im Internet. Dort finden Sie dann die benötigten Tipps, die Sie brauchen, um das richtige Sägeblatt zu kaufen. Nachdem Sie es gemacht haben, müssen Sie es nur noch auswechseln.

Der Vorgang

In der Regel unterscheidet man zwischen zwei Arten der Säbelsäge. Die erste Variante sind hochwertige Modelle, die so aufgebaut sind, dass man beim Wechseln des Sägeblatts kein zusätzliches Werkzeug benötigt. Das heißt, dass bei diesen Maschinen das Wechseln sehr schnell und einfach geht. Die zweite Variante umfasst dann all die Modelle, die weniger hochwertig sind und für die man auch ein bestimmtes Werkzeug benötigt. Je nachdem, welches Modell Sie besitzen, wechseln Sie das Sägeblatt entweder mit oder ohne Werkzeug.

Achtung: Beim Wechseln müssen Sie wirklich sehr vorsichtig sein, da das Messer extrem scharf ist und Sie sich verletzen können. Am besten ist es, wenn Sie sich zusätzlich sichern und beispielsweise Handschuhe tragen. Indem Sie das Sägeblatt gefunden haben, müssen Sie es zuerst lockern, um es einfacher aus der Maschine zu entfernen. Wenn Sie das richtige Modell gefunden haben, dann wird das neue Sägeblatt perfekt in die Maschine passen und das alte ersetzen. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind oder sich nicht trauen, dann sollten Sie im Geschäft nachfragen, ob sie das für Sie erledigen können.

Meistens kann einer der Mitarbeiter das für Sie machen, jedoch lohnt es sich auf alle Fälle, selbst zu lernen, wie man das Sägeblatt richtig wechselt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.